Urlaub

Die  „Zugvögel“ gibt es seit 10 Jahren. Sie sind aus einer Selbsthilfegruppe von Eltern entstanden, die sich für ihre behinderten Kinder zum herkömmlichen Urlaubsangebot  ein ergänzendes  gewünscht haben. Mittlerweile sind die Kinder erwachsen geworden und die Urlaubsbedürfnisse haben sich geändert. Was aber geblieben ist, sind die 3 Wünsche nach einem schönen Urlaubsort,  lieben Menschen, die begleitend tätig sind und einer finanziellen Unterstützung, wenn das eigene Geld nicht reicht.   Einmal im Jahr fahren die jungen Leute  (mit unterschiedlichen Hilfebedarfen)  in einer kleinen überschaubaren Gruppe von 10-14 Personen für mindestens 2 Wochen weg. Wir sprechen bewusst von „Urlaub“, weil andere Menschen ohne Hilfebedarf auch nicht in eine „Freizeit“ fahren. In dieser besonderen freien Zeit bemühen sich alle um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Unternehmungen mit der ganzen Gruppe und individuell ausgerichteten Interessen. Das Begleitungsverhältnis liegt bei Bedarf bei 1:1.  Die Zielsetzung ist, jedem Menschen mit Hilfebedarf, unabhängig vom Elternhaus  und  persönlichen beschränkten  finanziellen Bedingungen einen Urlaub zu ermöglichen. Die „Zugvögel“ sind offen für neue Interessenten. Wer also Interesse hat mitzufahren, obwohl er nicht genug oder gar kein Geld hat, möge sich bitte melden, entweder über die Homepage-E-Mail- Adresse (findet man auf der ersten Seite) oder bei

Sylvia Günther,
Vorstand MOSAIK e.V.

0231/ 732 968

 

Gabriele Wiemann,

Vorstand MOSAIK e.V.

02332/ 609 193

 

Die Reise  soll im Herbst 2018  stattfinden. Das Reiseziel steht noch nicht fest.